Schwule Kontaktanzeigen gesucht?

Themen:

 

Schwule Kontaktanzeigen: Die neue Generation

Schwule KontaktanzeigenNoch vor vielen Jahren war es schwierig als Gay die Liebe des Lebens zu finden. Außer schwule Cafés, Bars und Diskos gab es sonst keine Möglichkeit andere Gays zu begegnen. Meistens auch heimlich, sodass keiner mitbekommen konnte, das man ein Gay ist. Das Gesellschaftsdenken hat sich geändert und auch die Partnersuche hat sich weiterentwickelt hat. Das Internet übernimmt jetzt die meiste Arbeit für Gays. Immer mehr Gays nutzen das Internet, um neue Liebeskontakte oder auch Sex Kontakte zu knüpfen. Noch nie war das Kennenlernen so einfach wie heute. Mittlerweile gibt es Singlebörsen, die nur auf Gays spezialisiert. Im Internet findet ein Mann viel einfacher und unkomplizierter den richtigen Partner. Gays liegen natürlich viel Wert auf die Anonymität und Diskretion – Die Privatsphäre soll jederzeit geschützt werden.

 

Schwule Kontaktanzeigen richtig formulieren und Chancen erhöhen

Wenn Schwule auf der Suche nach einem Mann für eine ernsthafte Beziehung oder nur Freundschaft sind, dann überlegt jeder Gay wie er die Schwule Kontaktanzeige am besten einrichten soll. Schließlich sollen die Kontaktanzeigen von den anderen anheben und auffallen. Wie gestaltet man richtig schwule Kontaktanzeigen? Welche Singlebörsen lohnen sich wirklich für Gays? Viele Gays beschweren sich über zu viele Sex Kontakte. Zum einen können Sex Kontakte attraktiv sein, aber es gibt auch die andren Gays, die doch eine feste Beziehung oder Freundschaft wünschen. Wenn ein Mann Sex Kontakte und Freundschaften sucht, dann empfiehlt es sich vielleicht zwei Profile zu erstellen. An dem Profil und der Persönlichkeit sollte man vorerst aber arbeiten. Von Kontaktanzeigen kommt der Erfolg nicht von allein. Schwule müssen in der großen Masse der Partnersuchenden Gays auffallen und zwar positiv. Die Konkurrenz unter den Gays ist sehr hoch und nur die besten Kontaktanzeigen werden wahrgenommen und sind somit erfolgreich. Die Suchenden müssen von dem Profil angesprochen und überzeugt werden. Eine Kontaktanzeige bedeutet ebenfalls Werbung! Wer den richtigen Partner finden will, der muss um ihn werben.

 

  1. Planung

Schwule Kontaktanzeigen formulierenZeit ist einer der wichtigsten Faktoren, wenn es darum geht eine richtig gute Schwule Kontaktanzeige zu erstellen. Ein Mann muss zu Beginn wissen, was er wirklich sucht. Gays müssen sich auch selber kennen. Wo liegen die Stärken und Schwächen? Was sind meine Hobbys. Wie soll der Traumpartner sein?

 

  1. Die richtige Wahl des Nicknames 

Durch die geschickte Auswahl eines Psyeudonyms kann ein Gay mit einem Wort bereits eigenes über die eigne Persönlichkeit aussagen und Aufmerksamkeit bei anderen Gays wecken. Wer Aufmerksamkeit wecken will, sucht sich kein Nickname mit Doppeldeutigkeit aus, denn das was ganz schnell billig und uninteressant werden. Am besten kombiniert man Hobbys und Heimatstadt miteinander. Der Nickname im Internet hat teilweise eine große Bedeutung als der echte Name, schließlich sucht man sich den Nickname selber und da ist die Kreativität gefragt. Wenn Gays nur Sex Kontakte suchen, dann sollten sie das miteinbeziehen

 

  1. Ein aussagekräftiger und knackig formulierter Titel

Die Überschrift sticht einem Gay auch sofort ins Auge. Hier gilt es auch Mühe geben! Langweilige Sprüche verhindern den Erfolg einer Kontaktanzeige. Verzweifelte Aussagen sollten vermieden werden. Manchmal reicht ein einfacher Satz wie: Peter, 26 Jahre, aus Düsseldorf sucht einen Mann mit Humor, der Gay Kontakte bevorzugt. Aussagen wie „Gay just wanna have fun“ haben keine große Bedeutung. Der Titel entscheidet, ob ein Mann überhaupt das Profil anklickt.

 

  1. Der Anzeigentext

Der Anzeigentext sollte immer positiv formuliert werden. Einem Gay interessiert wirklich nicht, welche Enttäuschungen Du im Leben schon mal erlebt hast. Falls es denn so ist, schau nach vorne und behalte er Für Dich. Die Selbstbeschreibung ist einer der wichtigsten Aspekten bei einer Kontaktanzeige. Dadurch sehen viele Gay Kontakte, ob Du als Partner in Frage kommen könntest. Du solltest dich selber loben und deine Stärken hervorheben. Humor kann einer Kontaktanzeige nicht schaden, denn sie kann durchaus synaptisch klingen, jedoch sollte man es nicht übertreiben. Je mehr man über sich verrät, desto besser ist es. Was macht man in der Freizeit? Sport und Hobbys sind gute Themen, in denen man viel über sich erzählen kann. Was macht dich als Gay besonders? Was sind deine Interessen und was genau suchst du? Wie soll dein Wunsch Partner sein? Suchst du nur Sex Kontakte oder eine ernsthafte Beziehung? Was muss der Partner mit in die Beziehung bringen? All diese Fragen sollten kurz beantwortet werden. Längere Sätze lesen sich schwieriger als kurze Sätze. Allerdings ist eine lange Wunschliste nicht gerade vom Vorteil. Auf Tipp- und Grammatikfehler sollten Kontaktanzeigen geprüft werden und Fehler möglichst vermieden werden. Eine Kontaktanzeige könnte man mit einer offenen Frage wie „ Suchst du Sex Kontakte oder ehrliche Beziehung?“ oder „Wie soll sein Partner sein“, abschließen. Die Gay Kontakte könnten sich darauf angesprochen führen und auch zurückschreiben. In der großen Masse, bleibt so eine Anzeige bestimmt im Kopf. Die Beschreibung sollte nicht sehr lang sein, da keiner gerne lange Romane lesen will.

 

Ein Beispiel für schwule Kontaktanzeigen könnte sein:

„Ich bin Timo, 28 aus Bad Urach und freue mich endlich die Person kennenzulernen, die meine Leidenschaft Reisen und Kunst mit mir teilt. Ich bin ein unkomplizierter Mensch, der Wert auf Ehrlichkeit und Treue legt. Meine anderen Hobbys sind schwimmen, lesen, Kino, Messen, Theater. Hast du ähnliche Interessen? Bist Du auch abenteuerlustiger und lebensfroher Gay? Ich freue mich Dich zu sehen und mit Dir gemeinsam um die Welt reisen.“

 

 

  1. Ein Bild sagt mehr als 100 Worte

Das Foto gehört zu den wichtigsten Merkmalen bei den Kontaktanzeigen. Gay Kontaktanzeigen mit Foto erhalten natürlich viel mehr Resonanz als Gay Kontaktanzeige ohne Foto. Gay Kontaktanzeigen mit Foto erhalten 80 % mehr Anfragen, Doch welches Fotos wählt man für Gay Kontaktanzeigen?

Hierbei muss man Folgendes beachten!

 

 

Das Motiv sollte Dich in der Freizeit oder im Alltag zeigen.

Kein Gay sollte in den Kontaktanzeigen Passfotos oder Bewerbungsfotos hochladen. Du möchtest dich ja nicht für einen Job bewerben, sondern deine bessere Hälfte finden.

 

Du solltest im Mittelpunkt des Fotos stehen

Fotos, die Dich beim Sport zeigen können durchaus attraktiv sein, jedoch sieht man das Gesicht kaum. Deswegen sind diese Fotos bei Kontaktanzeigen fehl am Platz.

 

Lächeln kann Sympathien erzeugen

Leser werden durch ein einen offenen und freundlichen Gesichtsausdruck beeindruckt. Wähle ein Foto aus, wo du alleine drauf bist

Ein absolutes NO-GO ist ein Foto mit Freunden oder mehrere Menschen! Es zeig zwar, dass du gerne unter den Leuten bist, aber schließlich muss du dich präsentieren und nicht die anderen.

 

Wähle niemals Comic-Bilder

Ein Mann, der solche Bilder verwendet, der wird als Mann nicht ernst genommen. Kein Mann will so was sehen, also bitte Finger weg!

 

Nacktfotos gehören nicht in den Gay Kontaktanzeigen

die meisten Gay Portale prüfen die die Profile und Nacktfotos werden nicht freigeschaltet, es sei denn Du sucht Sex Kontakte.

 

Fakt ist: Jeder muss sich für seine Kontaktanzeigen Zeit nehmen und Mühe geben. Abends in Ruhe überlegen. Die „Mann sucht Mann“ – Kontaktanzeigen sollten in der Regel authentisch gestaltet werden. Gerade dann, wenn ein Mann eine feste Beziehung sucht, ist es wichtig viel von der Persönlichkeit zu zeigen.

 

Welches Gay Portal passt am besten?

  • Gayromeo.comGay Portale: Ist einer der beliebtesten Gay Community. Hier kann man Sex Kontakte oder auch Traumpartner für eine feste Beziehung suchen und finden. Hier kann man auch Gruppen bilden und unter einander Infos und Erfahrungen austauschen sowie Menschen nach PLZ suchen. Man kann die Dienste kostenlos testen. Einen Nachteil hat dieses Portal: Jeder kann deine Bilder sehen auch ohne Registrierung.

 

  • Gay.de: Sehr viele hübsche Gays sind auf dieser Seite zu finden. Es werden verschiedene Dienste angeboten wie zum Beispiel Videos und eine Vielzahl an Veranstaltungen. Auch hier können explizit Sex Kontakte gesucht werden. Allerdings kostet der Spaß (fun) auch Geld.

 

Sind kostenlose schwule Kontaktanzeigen auch qualitativ?

Nicht immer lohnt es sich viel für eine Partnersuche auszugeben. Kostenlose Kontaktanzeigen können genauso gut taugen. Ein großer Nachteil ist, dass es sehr viele Fakes gibt. Die Profile werden nicht auf Echtheit geprüft Außerdem ist die Anzahl der Mitglieder wesentlich höher. Die Inaktiven Profile werden teilweise nicht gelöscht. Es kann wesentlich länger dauern, bis man den richtigen Partner gefunden hat, da nicht alle die gleichen Absichten verfolgen. Viele Gays wollen einfach nur Sex und keine feste Beziehung. Die anderen wollen einfach nur Bekanntschaften und keinen Sex. Bein den kostenpflichtigen Gay Communitys hast du mehr Sicherheit. Bei Problemen hast Du sofort eine Support-Person, die Dir weiter hilft. Es gibt nicht so viele Fakes, da der Kostenaufwand hier wesentlich höher ist. Man sollte selbst Erfahrungen sammeln, und selbst entscheiden, welches Portal man wählt.

 

Ein kleiner Tipp: Suche nicht krampfhaft nach einem Partner. Manchmal lernt man neue Schwule kennen, wenn man sie am wenigsten erwartet.