Rimjobs – Bereicherung für das Sexleben

Rimjobs – das A und O in der Schwulen-Welt

RimjobsNun wird es schlüpfrig. Da wir aber hier unter Gays sind, die ja eh ein anderes Scham-Empfinden zum Thema “Schwulensex mit allem was dazugehört” haben, reden wir ganz unverblümt. Das Thema heißt “Rimjobs”, auf Deutsch auch Polecken, genannt! Rimjobs sind für Gays wichtig und bereichern das Sex-Leben. Analsex geht nicht immer, manchmal macht einem da der Darm einen Strich durch die Rechnung. Dann bleibt nur Oralverkehr. Doch wenn dazu dann noch ein Rimjob kommt, ist dem Verwöhnten die Befriedigung samt einem unglaublichen Orgasmus sicher. Leider steht nicht jeder auf Rimjobs, es soll auch Gays geben, die sich davor ekeln. Es ist einfach nicht ihr Ding und daran lässt sich nichts ändern.

 

Finde mithilfe des Internets Rimjobs

Unter Gays ist ja nicht immer alles selbstverständlich. Oft ist der eine Partner der aktive Part und der andere Partner der passive Part. Nur weil man schwul ist, heißt es ja nicht, dass man automatisch auch Analverkehr anbietet. Rimjobs sind allerdings fast für jeden ausführbar. Man benötigt ja nur seine Zunge. Ob aktiv oder passiv, Rimjobs gehen immer, es sei denn, man kann sich dazu nicht überwinden, aufgrund von Unsauberkeit.

Das Internet bietet viele Möglichkeiten im Bezug auf das Kennenlernen von neuen Gay-Kontakten. Da kann man die sexuellen Interessen des Mannes, mit dem man sich unterhält, gekonnt vorher abchecken! Gays publizieren im Internet offen, was sie mögen. Es ist ein leichtes einen geeigneten Partner für die Lieblingspraktik zu finden.

 

Gay-Kontakte mit gewissen Vorzügen

Wer seinem Gay-Partner zum ersten Mal am Po verwöhnt, kann bei ihm punkten. Die Chance auf ein Wiedersehen ist groß. Generell sollte bei einem solchen Sextreffen für beide ein Orgasmus drin sein. Man sollte nicht nur nehmen, sondern auch geben können. Es ist auch wichtig, vor dem Sex-Date ausgiebig geduscht zu haben und eventuell noch eine intensivere Reinigung des Anal-Bereichs vorgenommen haben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.